Risotto mit Kurkuma

11.01.2019 10:30

Risotto, ein echter Klassiker. Mit dem Grundrezept lassen sich, je nach Vorlieben und Geschmack, verschiedenste Variationen zaubern. Wir haben das klassische Risotto mit der vielseitigen Knolle Kurkuma kombiniert.

Warum ausgerechnet Kurkuma? Weil die Knolle mit ihrem Wirkstoff Curcumin ein echter Allrounder ist. In der traditionellen indischen und asiatischen Medizin und Küche besitzt Kurkuma bereits seit mehreren Jahrhunderten eine große Bedeutung. Bereits vor 4000 Jahren entdeckten die Inder die antioxidative, schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung der Kurkumaknolle.

Zutaten für 2 Personen:

250 g Risotto-Reis
1 l Gemüsebrühe

50 g Parmesan
1 kleine gelbe Zwiebel
50 g Butter (2 EL)
1 TL Kurkuma-Pulver
1 frisch geraspelte Kurkuma-Wurzel
 

Die Zubereitung:

  • Schneide die Zwiebel in kleine Würfel und dünste diese in der Butter an.
  • Gib den Risotto-Reis dazu und schwitze ihn kurz 1-2 min. glasig an.
  • Danach gieße ca. 550-600 ml von deiner Gemüsebrühe in den Topf und koche den Reis für 8 min
  • Die restliche Gemüsebrühe nachgießen und weitere 8 min köcheln lassen
  • Kurz bevor die Garzeit endet, füge das frisch geraspelte Kurkuma und das Kurkuma-Pulver hinzu. Parmesan unterrühren und kurz schmelzen lassen
  • Am Ende salzen, pfeffern und abschmecken – das Risotto sollte außen weich sein und innen ganz leichten Biss haben.
Line-Blogdown