Männergesundheit

03.11.2016 09:46


Warum Vorsorgeuntersuchungen wichtig sind

Gesundheit ist das Wichtigste, heißt es immer: Leider ist diese Erkenntnis offenbar bei vielen Männern noch nicht angekommen, denn obwohl jeder Mann weiß, dass er etwas für seine Männergesundheit tun sollte, sind die Herren der Schöpfung hier oftmals faul. Auch, was Vorsorgeuntersuchungen angeht.

Warum aber Vorsorgeuntersuchungen für Männer so wichtig sind, was sie beinhalten und warum sie auch gerade unter dem Aspekt der Laktoseintoleranz von Bedeutung sind, wird unser Artikel Dir kurz erläutern.

 

Warum überhaupt vorsorgen?

Bei der Gesundheit verhält es sich wie mit den Finanzen: Man muss Vorsorge betreiben! Männer und Frauen haben unterschiedliche gesundheitliche Risiken (was Kreislauf, Herz etc. angeht) zu vergegenwärtigen. Männer sollten daher unbedingt von der Möglichkeit zu Vorsorgeuntersuchungen Gebrauch machen!

In Deutschland übernehmen die Krankenkassen für Männer ab 35 Jahren für solche Untersuchungen die vollen Kosten. Diese als Check-Up-35+ und ähnlich bezeichneten Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchungen können Aufschluss über die persönlichen Gesundheitsrisiken und –gefahren geben. Kennst Du Deine? Falls nicht, so wäre eine Untersuchung klug!

Nicht nur Herz-Kreislauf-Erkrankungen, auch Nierenerkrankungen oder Diabetes Mellitus und anderes können auf diese Art und Weise frühzeitig erkannt und rechtzeitig behandelt werden. Das betrifft natürlich auch sonstige Krankheiten, welche die Männergesundheit bedrohen wie Erkrankungen der Prostata, Lungenkrebs etc.

Überdies bekommst Du auf diese Art auch Informationen über Deinen ganz persönlichen Fitness- und Gesundheitszustand – man ist also danach im Wortsinne schlauer.

 

Wer bietet das an?

Die Vorsorgeuntersuchungen können vom persönlichen Hausarzt vorgenommen werden, egal, ob dies ein Allgemeinarzt oder ein Internist ist. Gerade, wenn man einen Arzt seines Vertrauens hat, macht es Sinn, diesen deswegen aufzusuchen. Und wenn man keinen hat, so mag man derart einen finden.

 

Wie viele Männer greifen bisher zu dieser Möglichkeit?

Leider bis jetzt viel zu wenige! Frauen sind an dieser Stelle den Männern klar voraus. Nach anerkannten Studien gehen Männer leider meistens erst dann zum Arzt, wenn die Beschwerden akut geworden sind – auch wenn über 80% der Männer heute von den Vorsorgeuntersuchungen wissen! Kein Wunder, dass Männer immer noch eine ca. sechs Jahre geringere Lebenserwartung als Frauen haben.

Dabei ist es ebenfalls wissenschaftlich erwiesen, dass Männer oftmals ungesünder als Frauen leben: der Alkohol- und Tabakkonsum sind im Durchschnitt höher, zudem treiben immer noch zu wenig Männer Sport und die Ernährung ist auch hier und noch zu ungesund (zu fetthaltig, zu hoher Kohlehydratanteil etc.).

 

Was für eine Rolle spielt die Laktoseintoleranz?

Unter Laktoseintoleranz wird eine Nahrungsmittelunverträglichkeit verstanden, in der der Körper gegen Laktose, d.h. Milchzucker, mit Bauchkrämpfen, Blähungen oder gar Durchfall reagiert. Unter dieser, die freie Nahrungszufuhr beeinträchtigenden Krankheit leiden immer mehr Menschen. Auch diese kann natürlich im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung festgestellt werden.

 

Die gute Nachricht

Männer, die Milchzucker nicht vertragen, können aufatmen: Es gibt mittlerweile sanfte Mittel, welche den Beschwerden entgegenwirken. Dazu gehören zum Beispiel unsere LactoJoy-Tabletten.

Die sind für die Männergesundheit ideal, denn sie gehören zu den reinsten und hochwertigsten Tabletten, die weltweit zu erwerben sind. In ihnen sind keine unnötigen Zusätze vorhanden und sie wirken den Beschwerden der Laktoseunverträglichkeit schnell und wirkungsvoll entgegen.

Deine Gesundheit wird so gesichert, deine Leistungsfähigkeit und Konzentration werden wieder hergestellt und vor allem kannst du Milchprodukte wieder unbeschwert genießen. Kurz: LactoJoy bringt die Freude zurück – daher auch der Name.

 

Line-Blogdown