Laktosefreies Plätzchenbacken - Bratapfel-Cookies (Rezept von unserer Ernährungsexpertin Tina)

22.12.2016 09:05

Plätzchen 4
Wenn ihr in der Backstube beeindrucken und euren Freunden eine Freude bereiten wollt, dann probiert unbedingt dieses leckere Rezept, von unserer Ernährungsexpertin Tina, aus. Da sie genau weiß worauf es bei einer laktosefreien Ernährung ankommt, hat sie extra für uns ein super Bratapfel-Cookies-Rezept kreiert. Unbedingt nachbacken - Es lohnt sich auf jeden Fall!!!
 

Wenn ihr weitere tolle Rezepte finden möchtet, dann schaut doch mal auf Tinas Ernährungs-Blog esspirationen vorbei :)


Bratapfel-Cookies
 

Esspiration 2


Zutaten für 25 Stück:

2 rotschalige Äpfel

100 g + 1 EL Butter (evtl. laktosefrei)

80 g brauner Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

1 Ei (Größe M)

175 g  Dinkelmehl Type 630

1 gestr. TL Backpulver

1 gestr. TL Zimt

1 Messerspitze Nelken

50 g Mandelstifte

50 g Cranberries oder Rosinen

50 g Puderzucker zum Bestäuben
 

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und die Apfelwürfel und Mandelstifte darin goldbraun anbraten. Dann beiseite stellen und abkühlen lassen. Einen kleinen Topf auf die warme Herdplatte stellen und und restliche Butter zusammen mit Zucker und Vanillezucker darin unter Rühren auflösen. Mischung von der Platte nehmen und ebenfalls etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) / 160° (Umluft) vorheizen und 2 Bleche mit Backpapier belegen. Mehl mit Backpulver, Zimt und Nelken vermischen. Das Ei mit dem Mixer in einer Schüssel schaumig rühren. Die Butter-Zucker-Masse zugeben und das Mehl einrühren. Zum Schluss die Apfel-Mandel-Mischung und die Cranberries unterheben. Den Teig in esslöffelgroßen Häufchen mit etwas Abstand auf die Bleche setzen und die Cookies 15 Minuten backen lassen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Line-Blogdown