Laktosefreies Festtagsessen

23.12.2016 11:58

Weihnachtliches Festtagsessen

Bald steht es wieder an: die gemütliche und besinnliche Weihnachtszeit. Ein gutes Essen zu den Festtagen darf da natürlich auch nicht fehlen. Doch hat einer aus der Familie, oder vielleicht du selbst, eine Laktoseintoleranz, wird es schwierig für alle das Richtige zu Kochen. Ein extra Gericht für den Betroffenen, zeugt schnell von „Extra-Wurst“ und man kommt sich bevormundet vor. Also warum nicht ein Menü zaubern, welches auch mit einer Laktoseunverträglichkeit geeignet ist? Wir von LactoJoy haben für euch eine schmackhafte und festliche Empfehlung für ein Weihnachtsessen für 4 Personen zusammengestellt:

 

Vorspeise

Maronen-Suppe


Zutaten:

  • 4 Schalotten
  • 3 Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 EL Weißwein
  • 500g Maronen
  • 1l Gemüsefond
  •  Salz
  •  Pfeffer

Zubereitung:

  1. Maronen kochen und nach 10 Minuten schälen. Es ist leichter die Schale zu entfernen, so lange sie noch warm ist.
  2. Die Schalotten und Zwiebeln in dem Olivenöl andünsten. Die Maronen dazugeben. Mit dem Weißwein und dem Gemüsefond (1l) ablöschen. Anschließend 30 Minuten kochen lassen.
  3. Danach die Masse pürrieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wem die Suppe nicht sämig genug ist, empfehlen wir eine Mehlschwitze.

 

Hauptgericht

Entenbraten
(Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde + 2-3 Stunden)

Zutaten:


  • 1 Ente ( 2,5 kg: küchenfertig)
  •  Salz
  • Pfeffer
  • 1 Apfel
  • 2 Orangen (Bio)
  • 1 Karotte
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Stiele Majora
  • 70g Zucker
  • 3 EL Weißweinessig
  • 400ml Geflügelfond
  • 1 EL Speisestärke
  • Orangensaft (von 1 Orange)
  • Zahnstocher
  • Küchengarn

Zubereitung:

  1. Die Ente mit Küchenpapier abtrocknen und das überschüssige Fett in der Bauchhöle mit den Fingern entfernen sowie die hintere, obere Rückenpartie (das Bürzel) der Ente mit einer Geflügelschere wegschneiden. Haut an den Schenkeln und unterhalb des Brustbereichs mit einem Holzspieß anstechen, damit das Fett beim Braten ablaufen kann. Anschließend die Ente gründlich mit fließendem, kaltem Wasser von innen und von außen waschen.
  2. Das Äußere und Innere der Ente pfeffern und salzen. Dann die Füllung vorbereiten: von den 4 Stielen Majoran die Blätter abzupfen. Den Apfel schälen und achteln die Orangen mit der Schale achteln, eine Zwiebeln in Streifen schneiden und alles zusammen mit Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Die Ente damit füllen und gut mit Hilfe der Zahnstocher verschließen.
  4. Karotte und die zweite Zwiebel schälen und würfeln. Anschließend auf die Fettpfanne des Backofens geben.
  5. Ofen vorheizen (Umluft: 150°C) und die Weihnachtsente in die Fettpfanne geben. Für 2-3 Stunden im Ofen lassen. Nach 75 Minuten ca. 400ml Wasser auf die Ente geben und weiter braten.
  6. Für den Sud 70g Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und 3 EL Weißweinessig und 300ml Geflügelfond zugießen. Bis sich der Zucker auflöst stetig umrühren. Aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten einköcheln. Die Ente damit bei geöffnetem Ofen einpinseln und für ca. 45 Minuten weiter braten.
  7. Die Soße: Sobald die Ente fertig gebraten ist, aus dem Bratfond eine Soße ziehen. Fond in einen Topf gießen und für 10-20 Minuten zur Seite stellen. Das oben schwimmende Fett mit einer Schöpfkelle abtragen. Zu dem entfetteten Fond die restlichen 100ml Geflügelfond sowie den Saft einer Orange geben. Dies aufkochen lassen und 1 EL Stärke mit 2 EL Wasser verrühren und 2 Minuten mitköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Nun ist die Ente samt Soße fertig. Passend dazu kann Rotkohl und Kartoffelklöße angeboten werden.



Dessert

Bratapfel
 

Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • 50g Nüsse (gehackt)
  • 50g Rosinen
  • 4 EL Himbeerkonfitüre
  • 4 EL Honig
  • 1 EL Zimt

 

Zubereitung:

  1. Äpfel waschen und das Kerngehäuse entfernen. Nüsse, Rosinen, Zimt und die Konfitüre mischen und mit einem Teelöffel in die Öffnung der Äpfel geben und hineindrücken.
  2. Die gefüllten Äpfel in eine eingefettete Auflaufform geben und über jeden der Äpfel noch jeweils 1 EL Honig geben. Im vorgeheizten Backofen (175°C Umluft) ca. 25 Minuten backen.

 

Wir wünschen Euch guten Appetit und wunderbare Weihnachtstage,

euer LactoJoy-Team

Line-Blogdown