Laktosefreie Smoothie-Rezepte - lecker und erfrischend!

03.02.2017 10:00

Smoothies

Smoothies liegen im Trend. Sie sind lecker und gesund. Und das Beste: Je nach Rezept sind sie vollkommen laktosefrei. Sie bieten dir daher eine ideale Möglichkeit zu einer gesunden und hochwertigen Ernährung. Du kannst diese positive Wirkung noch steigern. Das gelingt durch die Kombination mit Superfood. So werden alle natürlichen Lebensmittel bezeichnet, die ungewöhnlich hohe Anteile an gesunden Wirkstoffen enthalten (Welche Lebensmittel hinter dem Superfood stecken, erfährst du in unserem Blogbeitrag zum Superfood). Hier geben wir dir einige Tipps, wie du mit Smoothies & Co. deine Ernährung aufwerten kannst.

 

 Was sind Smoothies?

 

Als Smoothies werden Mixgetränke aus frischem Obst und Gemüse bezeichnet. Die Besonderheit: Die ausgewählten Früchte werden mit ihren gesamten Bestandteilen (außer Bananenschalen) so fein zerkleinert, bis eine cremige und geschmeidige Konsistenz entsteht. Dazu werden sie mit flüssigeren Bestandteilen gemischt - oftmals Milch. Um deine Ernährung laktosefrei zu halten, kannst du die Milch leicht durch andere Flüssigkeiten ersetzen. Dafür bieten sich Fruchtsäfte und Wasser an oder Kokos-, Soja- und Reismilch.

 

 Wie leicht ist die Zubereitung?

 

Am einfachsten gelingt die Zubereitung mit einem Standmixer oder Smoothie-Maker. In das Mixgefäß werden alle gewünschten Zutaten hineingefüllt. Dann muss nur noch der Startknopf gedrückt werden und die maschinell betriebenen Klingen verwandeln alles in ein erfrischendes und leckeres Mixgetränk. Wenn du keinen Standmixer hast, kannst du notfalls einen Pürierstab verwenden.

 

 Was ist der Vorteil von Smoothies?

 

 Eine Ernährungsregel besagt: Iss täglich fünfmal eine Portionen Obst oder Gemüse. Diese frischen Lebensmittel versorgen deinen Körper mit Ballaststoffen, Vitaminen und gesunden Nährstoffen. Aber: Wer schafft es, fünfmal täglich Obst und Gemüse zu verzehren? In Beruf und Alltag fehlt es schon zeitlich oft an den passenden Gelegenheiten. Smoothies ersetzen dir zwei Portionen deiner täglichen Obst- und Gemüseration. Der leckere Geschmack und die geschmeidige Konsistenz sind dabei ein echter Genuss. Du hast ein viel positiveres Lebensgefühl, als wenn du aus reinem Gesundheitsbewusstsein an einer kargen Mohrrübe kaust.

 

 Was gibt es zu beachten?

 

Du solltest Smoothies vor allem als Zwischenmahlzeit verstehen. Sie haben nichts mit Durstlöschen zu tun und sind durch ihren Nährgehalt als echte kleine Mahlzeit zu behandeln.

 

 Rezepte für leckere Smoothies

 

Wir haben hier drei Smoothie-Rezeptideen zur Anregung ausgewählt. Sie alle sind mit einem leckeren Superfood kombiniert.

 

 1. Grüner Smoothie:

 

 Du brauchst:

 1/3 süße Früchte (z.B. Mango, Banane, Pfirsich, Äpfel, Orange, Ananas)

 + 1/3 grünes Gemüse (z.B. Spinat, Blattsalat, Mangold, Grünkohl)

 + 1/3 Wasser

 

 Das Superfood in diesem Rezept ist das pflanzliche Chlorophyll im grünen Gemüse. Es enthält viele Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe. Am wichtigsten sind die sekundären Pflanzenstoffe im Pflanzengrün. Sie steigern ganz besonders Wohlbefinden und Gesundheit. Durch die Kombination mit süßer Frucht entsteht ein erfrischender Geschmack.

 

 2. Smoothie aus Beeren und Chia-Samen:

 

 100 g Beeren (z.B. tiefgekühlte Himbeeren, Heidelbeeren oder Erdbeeren)

 75 g süßes Obst (z.B. Banane, Pfirsich, Birne, Mango)

 100 g Reismilch

 2 EL Chia-Samen

 

Beeren, Obst und Reismilch werden zunächst vermixt. Anschließend kommen die Chia-Samen dazu. Sie enthalten Kalzium, Magensium, Vitamin E, Eisen und Omega 3 und 6. Kombiniert mit den Nährstoffen aus Obst und Beeren ist dieses Smoothie-Getränk ein wahres Lebenselexier.

 

 3. Lieblingssmoothie mit Amaranth-Topping:

 

Wenn du nach einigem Ausprobieren deinen persönlichen Lieblingssmoothie entdeckt hast, kannst du ihn mit einem extrem gesunden Topping aufwerten. Dafür brauchst du:

 

 

Amaranth-Körnchen

Goji-Beeren

Nüsse

Trockenfrüchte

 

Zerkleinere die Nüsse, Goji-Beeren und Trockenfrüchte, dann vermische sie mit dem Amaranth. Die überaus gesunde Mixtur streust du als Topping auf deinen Lieblingssmoothie. Amaranth und Goji-Beeren sind edle Superfoods. Eiweiß, Eisen, Magnesium, Calcium und viele Vitalstoffe zeichnen dieses Super-Topping aus.

 

 Smoothies außer Haus genießen

 

 Kannst du deine Smoothie-Mahlzeit nicht selbst herstellen, achte auf die Inhaltsstoffe. Sollte es sich nicht umgehen lassen, dass der Außer-Haus-Smoothie Laktose enthält, helfen dir die Präparate von LactoJoy, unangenehme Beschwerden zu vermeiden. LactoJoy bietet hochdosierte, zusatzstofffreie Paktase-Präparate an.

Line-Blogdown