Laktose in Zahnpasta, Tabletten und Co.

10.02.2017 10:00

Was viele nicht wissen: Laktose ist nicht nur in Lebensmitteln enthalten, sondern findet sich auch in vielen Medikamenten und Kosmetika (wie Zahnpasta) wieder.

 

Es kommt auf die individuelle Toleranzgrenze an

Meist sind die geringen Laktosemengen in Arzneimitteln (beispielsweise in der Antibabypille) nicht bedenklich. Und auch laktoseintolerante Personen vertragen diese, ohne Symptome zu bekommen. Allerdings kommt es immer auf die individuelle Toleranzgrenze an. Das heißt, dass das Enzym Laktase bei jedem individuell stark aktiviert ist. Diese Aktivität kann im Laufe des Alters weniger werden. So vertragen einige laktoseintolerante Personen Medikamente mit Laktosegehalt sehr gut, andere bekommen schon bei den geringsten Mengen Beschwerden.

 

Laktose in Tabletten

Beeinflusst wird die Verträglichkeit stark davon, wie viel Laktose in den jeweiligen Tabletten enthalten ist. Außerdem ist auch der Zeitpunkt der Medikamenteneinnahme wichtig: Werden viele laktosehaltige Tabletten auf einmal genommen, oder werden sie auf den ganzen Tag verteilt genommen? Ist letzteres der Fall, kann der Darm diese besser verarbeiten, da er immer nur mit einer geringen Dosis Laktose in Kontakt kommt.

Werden zu den Tabletten eiweißhaltige oder fetthaltige Lebensmittel gegessen, können die Tabletten besser vertragen werden, da die Geschwindigkeit des Nahrungsbreis langsamer wird und die Zeit länger andauert, bis der Darm Kontakt mit der Laktase aufnimmt.

 

„kann Spuren von Milch enthalten“, „kann Spuren von Laktose enthalten“

Auf den Beipackzetteln wird immer darauf hingewiesen, falls Laktose in den Tabletten enthalten ist. Also am besten du schaust vor Einnahme einfach auf die Inhaltsstoffe. So kannst du auf Nummer sicher gehen, dass es entweder gar nicht vorhanden ist, oder wenn dann kannst du dich schon darauf einstellen, dass du zu den Tabletten vielleicht noch etwas isst, damit der Prozess der Kontaktaufnahme vom Darm mit der Laktose verlangsamt wird.

 

Laktose in Kosmetika

Auch in Zahnpasta oder Mundwasser kann Laktose enthalten sein. Wenn du versehentlich etwas davon verschluckst, kommt es wieder auf die individuelle Toleranzgrenze drauf an, ob Symptome auftreten, oder nicht. Es verhält sich also genau so wie auch bei Medikamenten. Kosmetika die auf der Haut aufgetragen werden und Laktose enthalten sind unbedenklich, da nur die Aufnahme über den Magen-Darm-Trakt zu Beschwerden führt.

 

Nach Alternativen schauen

Falls es bei dir nach Einnahme von Medikamenten oder Zahnpasta etc. zu Problemen kommt, frag am besten deinen Arzt nach Alternativen oder schau im Supermarkt auf die Inhaltsstoffe von Alternativprodukten. Denn vielleicht gibt es ja ein anderes Präperat, welches du besser verträgst. Natürlich hilft dir aber auch LactoJoy, wenn du Tabletten einnehmen musst, die Laktose enthalten. So kannst du den Symptomen auch aus dem Weg gehen.

 

Liste: Laktosefreie Medikamente

Hier eine Liste von einigen Medikamenten, welche keine Laktose enthalten:

 

 

Produkt

Hersteller

Schmerztabletten

Aspirin® Tablette

Bayer Vital GmbH

Aspirin® Direkt

Bayer Vital GmbH

Aspirin® Effect

Bayer Vital GmbH

Aspirin® Migräne

Bayer Vital GmbH

Aspirin® Plus C

Bayer Vital GmbH

Aspirin® Complex

Bayer Vital GmbH

Togal Kopfschmerz-Brause + Vitamin C

Togal-Werk AG

Esprenit® Filmtabletten

HENNIG ARZNEIMITTEL GmbH & Co. KG

Esprenit® retard Retardtabletten

HENNIG ARZNEIMITTEL GmbH & Co. KG

EUDORLIN® Extra Ibuprofen-Schmerztabletten

Berlin-Chemie AG

EUDORLIN® Migräne

Berlin-Chemie AG

EUDORLIN® Schmerztabletten

Berlin-Chemie AG

IbuHEXAL® akut 200 mg Filmtabletten

HEXAL AG

IbuHEXAL® akut 400 mg Filmtabletten

HEXAL AG

ben-u-ron® Kapseln

bene-Arzneimittel GmbH

ben-u-ron® Saft

bene-Arzneimittel GmbH

ben-u-ron® Tabletten

bene-Arzneimittel GmbH

ben-u-ron® Zäpfchen

bene-Arzneimittel GmbH

Paracetamol 500 mg HEXAL® bei Fieber und Schmerzen, Tabletten

HEXAL AG

Paracetamol Saft HEXAL® 200 mg/5 ml bei Fieber und Schmerzen

HEXAL AG

Antibabypille

Maxim® überzogene Tabletten

Jenapharm GmbH & Co. KG

Enriqa® Filmtabletten

Jenapharm GmbH & Co. KG

Valette® überzogene Tabletten

Jenapharm GmbH & Co. KG

Schilddrüsenmediakmente

Carbimazol 5 mg HEXAL® Tabletten

HEXAL AG

Carbimazol 10 mg HEXAL® Tabletten

HEXAL AG

L-Thyroxin Henning®

Henning Berlin Arzneimittel GmbH

Eferox®

Lindopharm GmbH

Antiallergika

Cetirizin AL direkt Lutschtabletten

ALIUD PHARMA® GmbH

Cetirizin-ratiopharm® Saft

ratiopharm GmbH

Cetirizin Sandoz® 10 mg Brausetabletten

Sandoz Pharmaceuticals GmbH

Blutdrucksenker

metodura® ZNT 50 mg Retardtabletten

Mylan dura GmbH

Norvasc®

Pfizer Deutschland GmbH

Concor® COR 10 mg Filmtabletten

Merck Serono GmbH

Aprical® long 60 mg

Amdipharm Limited

Alle Angaben ohne Gewähr (Stand: 05.07.2016)

Line-Blogdown