Gesund und fit ins neue Jahr

29.12.2016 11:58

Gesund und fit ins neue Jahr

Winterzeit bedeutet Weihnachten, Vorfreude und schöne verschneite Tage, die zu langen Spaziergängen einladen. Gleichzeitig ist die Winterzeit aber auch Erkältungszeit, viele Menschen klagen über Halsschmerzen und Schnupfen. Unser Körper ist in der kalten Jahreszeit anfälliger für Infekte. Daher ist es wichtig, zu wissen, was du selbst tun kannst, um gesund und fit ins neue Jahr zu starten!
 

Bewegung macht glücklich und hält fit

Wer aktiv etwas für seine Gesundheit tun möchte, kann mit regelmäßiger sportlicher Betätigung viel zu seinem Wohlbefinden beitragen. Sport stärkt nicht nur das Immunsystem und die Abwehrkräfte, sondern hebt dank der Ausschüttung von Glückshormonen auch die Laune. Der Stresspegel sinkt und nach dem Training kann man besser und erholsamer schlafen. Wer sich mehrmals wöchentlich bewegt, hat mehr Energie und steigert seine Kondition. Neben diesen positiven Auswirkungen auf die eigene Gesundheit, hilft Sport auch beim Abnehmen: Der Stoffwechsel wird angekurbelt, überflüssige Pfunde purzeln und Fettgewebe wird durch Muskeln ersetzt.

Wenn du beschließt, dich regelmäßiger zu bewegen, solltest du darauf achten, den Körper am Anfang nicht zu überfordern. Wer eine Weile sportlich wenig aktiv war, sollte langsam beginnen und das Training behutsam steigern. Es kann ratsam sein, vor Beginn den Hausarzt aufzusuchen, um sich gründlich durchchecken zu lassen. So werden Verletzungen und Überanstrengung vermieden. Ein ganz wichtiger Faktor ist, mit Spaß dabei zu sein. Wer Freude an der Bewegung empfindet, wird auch motiviert bei der Sache bleiben. Dazu ein Tipp von uns: zu zweit macht Sport noch mehr Spaß und man kann sich gegenseitig motivieren!
 

Die richtige Ernährung

Wenig Fett und Zucker, viel Obst und Gemüse und fettarme Milchprodukte sind die Grundregeln einer gesunden Ernährung. Durch eine ausgewogene Ernährung bleibt man langfristig gesund, beweglich und geistig fit. Wer sich gesund ernährt und sich Zeit zum Essen nimmt, ist deutlich leistungsfähiger und steigert sein Wohlbefinden. Neben den Lebensmitteln, die man zu sich nimmt, ist auch die Art zu Essen wichtig. Wer langsam isst, nutzt die Nährstoffe in den Lebensmitteln optimal, nimmt langfristig ab und vermeidet große Müdigkeit nach einer üppigen Mahlzeit. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Unser Sättigungsgefühl setzt nicht sofort nach der Nahrungsaufnahme ein. Wenn du langsam isst, merkst du rechtzeitig, wann du satt bist und nimmst keine Extraportionen zu dir, die sich später mit Müdigkeit, Völlegefühl und Gewichtszunahme rächen. Durch langsames Essen nimmt man nicht nur weniger Nahrung auf, sondern sie hält auch länger satt. Die sorgfältig gekaute Nahrung kann vom Darm besser aufgenommen werden, was der Verdauung zugute kommt.
 

Was tun bei Laktoseintoleranz?

Viele Menschen haben eine Laktoseintoleranz. Das bedeutet, dass der Körper die Laktose, die in vielen Milchprodukten enthalten ist, nicht richtig verarbeiten kann und unangenehme Reaktionen nach dem Genuss dieser Produkte zeigt. Der beste Weg, mit einer Laktoseintoleranz umzugehen, ist eine Ernährungsumstellung. Milchzucker ist in vielen Produkten enthalten, dennoch ist es möglich ihn zu meiden und der Supermarkt bietet viele alternative Produkte an. So kann man zum Beispiel Kuhmilch durch Soja- oder Mandelmilch ersetzen und es gibt inzwischen eine große Palette laktosefreier Schokoladesorten.
 

LactoJoy für Ausnahmen und als Hilfe zur Ernährungsumstellung

Eine Ernährungsumstellung kann am Anfang etwas mühsam sein und es gibt Situationen, in denen man die Einnahme von Laktose kaum vermeiden kann, zum Beispiel bei einem Geschäftsessen oder auf einer Hochzeit. In diesem Fall helfen die Laktasetabletten LactoJoy. Die Tabletten helfen dem Körper, die aufgenommene Laktose zu verarbeiten und vermeiden daher die üblichen Beschwerden, die sonst nach dem Konsum laktosehaltiger Lebensmittel auftreten.
 

Zeit für sich und seine Liebsten

Neben regelmäßiger Bewegung und einer gesunden Ernährung, hilft auch freie Zeit für sich und seine Liebsten, das seelische Gleichgewicht aufrechtzuerhalten und die Gesundheit zu fördern. Zuneigung geben und empfangen ist ein menschliches Grundbedürfnis. Wer Zeit mit seiner Familie, seinem Partner und seinen Freunden verbringt und mit ihnen schöne Unternehmungen plant, tut aktiv etwas für sein eigenes Wohl.

Line-Blogdown