Bleibt Deine Laktoseintoleranz ein Leben lang oder ist sie tatsächlich heilbar?

17.11.2017 10:00

Lebenslang



Eine Frage, die sich sehr wohl viele von einer Laktoseintoleranz Betroffene stellen. Ob eine bestehende Laktoseintoleranz heilbar ist oder nicht, darüber scheiden sich allerdings die Geister. Dennoch wollen wir dieser Frage im Folgenden näher auf den Grund gehen.


Angeboren oder erworben, das ist hier die Frage!

Du hast eine angeborene Laktoseintoleranz? Oder ist Deine Laktoseintoleranz bei Dir erst in Folge von Antibiotika- Behandlungen aufgetreten? Deine Antwort auf diese Frage ist äußerst entscheidend dafür, ob Dich Deine Laktoseintoleranz ein ganzes Leben begleiten wird oder ob diese nach einiger Zeit wieder verschwindet.

Überlegungen bezüglich einer möglichen Heilung Deiner Laktoseintoleranz schließen immer auch die Frage ein, ob sie angeboren oder erworben ist. Dieses lässt sich leider nicht anhand Deiner Symptome bzw. des Schweregrades dieser ausmachen. An dieser Stelle benötigen wir sehr viel deutlichere Hinweise. Schon der Zeitpunkt des Auftretens erster negativer Anzeichen gibt uns nähere Informationen. Je früher sich unangenehme Beschwerden nach dem Verzehr laktosehaltiger Produkte bei Dir gezeigt haben, desto wahrscheinlicher ist eine erblich bedingte Form der Unverträglichkeit. Ein Gentest kann hier den Verdacht schlussendlich bestätigen.

Entsteht Deine Laktoseunverträglichkeit aber erst im Laufe Deines Lebens, sind dafür oftmals andere Intoleranzen oder auch chronisch-entzündliche Darmerkrankungen ausschlaggebend. Auch eine langfristige Einnahme z.B. durch Antibiotika oder eine Chemotherapie, können sich entsprechend negativ auf Deine Produktion von Laktase auswirken und zu einer entsprechenden Laktoseintoleranz führen.


Heilung einer genetisch bedingten Laktoseintoleranz?

Sollte bei Dir eine genetisch bedingte Form der Laktoseintoleranz festgestellt worden sein, macht diese eine Aussicht auf Heilung oftmals unmöglich. Da die verminderte bzw. fehlende Aktivität von Laktase erblich bedingt ist, wird in diesem Fall keine bzw. in den seltensten Fällen eine Laktaseproduktion wieder eintreten.

Die einzige Möglichkeit, die bleibt (und gute Ergebnisse liefert), ist eine entsprechende Therapie der Intoleranz. Um weiterhin leckere, kulinarische Köstlichkeiten verzehren zu können, kannst Du neben laktosefreien Varianten auch auf Laktase-Präparate zurückgreifen. LactoJoy bietet Dir die Möglichkeit auch trotz Deiner Laktoseintoleranz nicht auf sahnige, leckere Gerichte und Produkte verzichten zu müssen.


Heilung bei erworbener Laktoseintoleranz?

Anders sieht es bei einer erworbenen Laktoseintoleranz aus. Auch hier muss erwähnt werden, dass es sehr viele unterschiedliche Meinungen bezüglich einer Antwort gibt. In diesem Fall ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass Deine Laktoseintoleranz mit der Zeit gänzlich verschwindet. Insbesondere dann, wenn ursprüngliche Komponenten, wie andere Intoleranzen oder Darmerkrankungen, behoben werden können bzw. sind. Es ist also gut möglich, dass bei einer richtigen Therapie der ursprünglichen Erkrankung, Deine Laktoseintoleranz mit der Zeit der Vergangenheit angehört. Dafür verantwortlich ist eine Regenerierung Deiner Darmschleimhaut, wodurch bedingt Dein Körper wieder in der Lage ist, ausreichend Laktose für die notwendige Spaltung des Milchzuckers herzustellen. Solltest Du also Laktose wieder in entsprechendem Ausmaß vertragen, kann es vorkommen, dass sich bei Dir eine deutliche Verbesserung erkennbar macht.

In Fachkreisen gibt es jedoch geteilte Meinungen bezüglich einer derartigen „Heilung“. Ein gänzlicher Rückgang der Symptomatik bei Deiner erworbenen Laktoseintoleranz wird zwar als solcher erkannt, von einer Heilung spricht man aber besonders von ärztlicher Seite selten und ungern. In diesen Fällen ist die Rede meist von einer symptomfreien oder gar inaktiven Laktoseintoleranz. Tatsächlich ist es aber auch möglich, dass Deine Laktoseintoleranz wieder zurückkommt. Daher sollte es vermieden werden, eine Symptomfreiheit stets mit einer „Heilung“ Deiner Laktoseintoleranz gleichzusetzen.

Line-Blogdown